YOLA

 

 

 

Im Hunderudel war es ruhig geworden. Es klaffte eine grosse Lücke seit Cally und Aska nicht mehr dabei waren.

Nur Mirka und Orphée bildeten noch das Rudel.

 

Die "Besucherhunde" Shana und Trixi waren zwar tagsüber da, aber sie wurden abends abgeholt.

 

Orphée war mittlerweile auch schon fast 6 Jahre alt.

 

Durch Zufall erfuhr ich dass auf dem Fohlenhof wieder ein Wurf Border-Collies war.

Wenn überhaupt noch ein Border Collie, so sollte es wieder ein Fohlenhof-Welpe sein.

Da die Mädels noch frei waren entschied ich mich für Yola.

 

 

Yola, geboren am 3. September 2002, hat in ihrer Ahnentafel den eingetragenen Namen

Yola vom Fohlenhof.

Ein Name, kurz und bündig, als Rufname klangvoll und ausserdem gefiel er mir.

 

Yolas Eltern waren Peluschke vom Fohlenhof und Korella Fire Illusion "Justyn".

 

Am 3. November 2002 holte ich Yola in Steinau/Seidenroth (D) ab.

 

 

 

 

 

Vorstellung beim Begrüssungskomitee Mirka und Trixi

 

 

 

 

 

Yolas Kumpel Trixi und Shana, die grössenmässig sehr gut zu ihr passten

 

Orphée war vom Neuzugang keineswegs begeistert.

Sie spielte einfach beleidigte Leberwurst und kümmerte sich überhaupt nicht um Yola.

 

 

 

 

 

 

 

Von all den Eindrücken überwältigt wurde der Rest des Einzugtages verschlafen.

 

 

Yola 2003

 

 

 Klein-Yola wird erwachsen.

 

Dass Border Collies so grundverschieden im Wesen wären, hätte ich nie gedacht!

 

Yola war schon als Welpe ein Sensibelchen und kein Draufgänger wie Orphée.

 

Es hat einige Monate gedauert bis Orphée mit dem Neuzugang "einverstanden" war.

Aber so langsam akzeptierte sie Yola dann doch.

 

 

Yolas Agility-Jahr 2004

 

Yolas Agility Karriere begann 2004.

Sie lief ihr erstes Turnier am 7. März 2004 in Mont-Saint-Martin (F) unter Richter Romain Stein.

 

Sie entwickete sich immer mehr zu einem ungestümen und draufgängerischen Border Collie.

 

 

 

 

 

 

Überall, wo Orphée gemeldet war,  war auch Yola am Start, im Inland ebenso wie in der Schweiz, in Deutschland usw.

 

 

 

 

 

Preisverteilung beim Pfingstturnier am 30.5.2004 in St.Wendel (D)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                Am Pfingstmontag fand die

                Vereinsmeisterschaft statt.

Yola hatte an dem Tag die Nase vorn und der Titel gehörte ihr.

 

Yolas Resultate konnten sich sehen lassen.

Am 1. August 2004 startete sie in Heusweiler (D) und schaffte den Aufstieg in Grad 2.

 

 

 

 

 

 

 

Yola beim Winterling-Cup 2004 in Emmendingen (D)

Am 5. September 2004 beim Turnier in Schwemlingen (D)

 

Am 19. September 2004 fand in der Reithalle in Bettange/Mess die Landesmeisterschaft statt.

Richter war Tony Hürbin aus der Schweiz.

 

Yola nahm zum ersten Mal an der Meisterschaft in einer Mannschaft teil.

Sie schlug sich tapfer und ihr bestes Resultat war an diesem Tag Platz 4 im Agility-Lauf.

 

 

Yolas Agility-Jahr 2005

 

 

Die Agility-Saison begann am 23. Januar 2005 in Bettange/Mess.

 

 

Yola beim Training

 

Yola startete 2005 auf sehr vielen Turnieren im Ausland. Sie hatte Spass, nur kannte sie keine Grenzen was ihre Kraft betraf. Alles musste brutal durchgezogen werden. Deshalb waren Verletzungen vorprogrammiert.

 

 

Am 8. Mai 2005 stieg Yola von Grad 2 in Grad 3 auf, was schon eine beachtliche Leistung war.

 

 

 

 

 

 

 

An der "Coupe de Luxembourg" die in Differdingen ausgetragen wurde, nahm Yola mit all ihren Vereinskameraden ebenfalls teil.

Die Qualis für den Agilitywelt-Cup in Emmendingen schaffte Yola ebenso wie Orphée.

Leider durfte nur ein Hund von beiden daran teilnehmen und ich musste mich entscheiden, welchem ich den Vorzug geben sollte.

Es fiel mir nicht leicht mich zwischen 2 guten Hunden entscheiden zu müssen.

Ich entschied mich für Yola, obwohl Orphées Leistungen zu dem Zeitpunkt noch immer top waren.

 

 

Yolas Teilnahme am der Landesmeisterschaft 2005

 

 

Yolas Agility-Jahr 2006

 

 

 

Yola mit Begeisterung beim Training

 

 

Während der Agility-Saison 2006 bestritt Yola sehr viele Turniere im In- und im Ausland.

 

 

 

 

 

Yola nahm auch an der Vereinsmeisterschaft teil, konnte sich aber nicht gegen Orphée durchsetzen

Orphée und Yola

      Es musste nicht immer Agility sein, auch so konnten die Beiden sich beschäftigen

 

 

 

 

 

Yola gehörte neben Orphée zu den Gewinnern der Coupe de Luxembourg.

 

Es war in diesem Jahr Yolas grösster Erfolg

 

 

 

 

 

 

Yola nahm am Winterling-Cup 2006 in Emmendingen (D) teil.

Yola hatte die Qualifikationen für den Agility-Welt Cup 2006 in Emmendingen geschafft, und startete in der Mannschaft Large.

 

 

Alle AWC-Teilnehmer 2006

 

 

Und dann kam Farah!

Die Beschäftigungstherapie für die Orphée und Yola.

 

 

 

Yola startete bei der Landesmeisterschaft in Bettingen/Mess für den Verein.

 

 

 

Yola 2007